Dienstag, 11 Dez 2018
 
 
Tiefenzeichnung

Die letzten 4 dunklen Graustufenfelder A17-A20 dienen zur Überprüfung der Tiefenzeichnung.

Hier wird überprüft ob Ihr Druck in den Tiefen noch ausreichend Differenzierungen aufweist. Dazu wird die Helligkeit L* eines Feldes mit der Helligkeit des vorherigen Feldes verglichen. Also A20 mit A19, A19 mit A18, usw.

Für eine gute Tiefenzeichnung darf der Unterschied ΔL zum vorherigen Feld nicht zu gering sein. Je größer der ΔL-Wert ist umso besser ist demnach die Tiefenzeichnung. Der kleinste Wert wird im Report angezeigt.

Außerdem wird der L*-Wert und die Dichte des Schwarz-Feldes A20 im Report angegeben.

Im Diagramm ist der Bereich der Tiefenzeichnung dunkelgrau unterlegt. In der Abbildung ist rechts Rot umrandet ein Beispiel für eine schlechte Tiefenzeichnung und links Grün umrandet ein Beispiel für ein gute Tiefenzeichnung zu sehen.